Restaurierung

  • Beschichtung Unterwasserschiff mit Epoxilaminat

  • Stabdeck erneuert
  • Rumpf und Laibholz mit Stoppani Pasta Mogano gebeizt
  • Neuer Lackaufbau auf Rumpf und Deck

  • Eichenspanten erneuert
  • Cockpit restauriert
  • Komplettlackierung
  • Einbau Torqueedo Cruise 2.0 Elektro-Außenbordmotor

  • Restaurierung und Lackierung eines Folge-Junior-Boots

turnusmäßige Lackierarbeiten mit Stoppani Yachtfarben, Beschichtung des Unterwasserschiffes mit einem 600g/qm Epoxilaminat

Synergie zwischen Bootsbau Gersch GmbH (Technik) und Bootswerft Rüdiger Hillmann (Holz-und Lackierarbeiten)

Konstruiert und gebaut von Dipl.-Ing. Kurt Gersch sowie dem damaligen Mitarbeiter der Fa. Gersch, Engelbert Kohl. Auftraggeber Jürgen Baginski, Besitzer der Spalt Tablettenwerke. Dieses Boot gewann 1956 die Weltmeisterschaft in der Klasse E2 in Cannes, Fahrer Jürgen Baginski, Beifahrer Kurt Gersch mit einem BPM Motor 2.8L 150 PS. Bei weiteren 5 Rennen 1956 belegt Jürgen Baginski 4 erste Plätze und einen 2. Platz.

Die Berlin VI wurde 1957 verkauft, und war bis 2009 verschollen. Das Boot wurde von Rolf Gersch nach umfangreicher Recherche wiedergefunden, es lag 30 Jahre in einem Container an der Donau.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok